Kannst du kaum die Wartezeit zur Fête de la Musique am 21. Juni aushalten? Wir auch nicht. Deswegen fangen wir schon am 20. an zu feiern – und zwar mit Musik aus der ganzen Welt. Du bist eingeladen (ja, ohne Eintritt)!

Mélanie Pain aus Paris wird mit französischer Mystique, melancholischen Melodien und spielerischem Charm das Publikum direkt in eine tanzbare Traumwelt transportieren. Oder ganz einfach mit nach Paris. Hier, auf den Straßen in der zierlichen Großstadt, gibt’s Schönheiten und freche Funken, ein Duft von Zigaretten, Stil, rote Lippen und dramatische Liebe. Kein Zweifel: Diese Frau hat’s live ganz im Griff. Der Name Mélanie Pain sagt dir schon was? Kein Wunder. Die Französische Schönheit ist ja auch noch die Sängerin von Nouvelle Vague…

Noch eine Flotte Französin ist dabei, und zwar Dorothea, die hinter dem Namen The Rodeo steckt

Inspiriert von den 60’ern und 70’ern entsteht die Indie Musik und bringt Duft, Dreck und wilde Vitalität aus Paris mit sich nach Berlin. Sehr schlau.

Was gibt’s denn sonst noch so? Oh, ganz vieles

Der kanadische Adam Wendler und die südafrikanische Adelle Nqeto werden beide ihre gefühlsvollen Singer-Songwriter-Songs performen. Und Fainschmitz bringen aus Österreich spielerische Busker-Swing-Musik mit. Einfach super zum frischen und fröhlichen Tanzen – oder zum Delphine zählen (so heißt tatsächlich ein Song).

 

Lefteris Moumtzis ist auch mit seiner wunderschönen Stimme und akustischer Begleitung dabei. Was Stil und Stimme betrifft, gibt es hier irgendwie Assoziationen zum Jeff Buckley und Rufus Wainwright. Ne, das ist ja auf keinen Fall schlecht. Es wird wunderschön, kein Zweifel.

Er kommt übrigens aus Zypern, wie auch Eleni Era, die aber seit zehn Jahren in Berlin lebt.

Sie hat schon was sehr besonderes. Aus experimentellen Loops und Classic inspirierten Klängen entstehen Bilder und Welten, in denen Abenteuer lebendig werden. Und. Mesut Gürsoy / MST kommt auch noch zum Line-up dazu. Er wird eine verrückte live-looping Drum Performance geben. Ganz einfach crazy.

Diese fabelhafte Feier wird im und um das Theater an der Parkaue stattfinden

Auf der großen Bühne im Saal, im Wolkenfoyer, auf der Studiobühne, auf den Höfen und in den Garderoben. Aber wo ist das genau? Das Theater an der Parkaue ist in Lichtenberg – nur fünf Minuten zu Fuß von S+U-Bahn Frankfurter Allee. Damit wollen wir drauf aufmerksam machen, dass Musik nicht nur in den bekanntesten Bezirken leidenschaftlich blüht, sondern überall. Es gibt so viele Geheimorte zu entdecken – schau mal hier das Programm von der Fête an. Also los geht’s!

Senator für Kultur und Europa, Dr. Klaus Lederer eröffnet das Auftaktfest am 20. Juni – und damit die ganze Fête de la Musique. Hier ist das Event bei Facebook und hier die offizielle Seite der Fête de la Musique Berlin. Merkst du schon wie es in den Fingern kribbelt um das beste für die Ohren auszusuchen? Viel Spaß damit. Wir freuen uns auf dich. Bis bald!