Es gibt einen neuen Track von The/Das, welcher Teil der aktuell in Zürich stattfindenden Kunst-Biennale Manifest 11 unter dem Titel “What People Do For Money and other joint ventures“ ist. Das sommerlich fluffig und gut gelaunte “What People Do For Money“ klotzt und protzt freimütig mit Money-Klischees. 

eine Einladung an den Kopf, sich am Kunst-Diskurs zu beteiligen und an den Körper, sich zu bewegen

“What People Do For Money and other joint ventures” ist Titel und Thema der Manifesta 11, die als Kunst Biennale in diesem Sommer für einhundert Tage in Zürich stattfindet und von dem Konzept- und Videokünstler Christian Jankowski kuratiert wird. Passend zum sloganhaften Titel suchte Jankowski nach einem Theme-Song, der sowohl als Kunstwerk und Teil der Manifesta aber auch unabhängig davon funktioniert.  Mit der Musik der Berliner Band The/Das bekannt, beauftragt er diese augenzwinkernd, einen “Sommerhit” für die Manifesta 11 zu schreiben.

The/Das wiederum, die von Jankowskis Œuvre begeistert sind, fühlen sich geehrt und machen sich an die Arbeit. Es entsteht das vorliegende Stück, sommerlich fluffig und gut gelaunt, das mit den Schultern kreist und den Fingern schnippst. Textlich wird es dem Titel der Manifesta gerecht, ohne dabei langweilig oder belehrend zu sein und klotzt und protzt freimütig mit Money-Klischees. Money has no smell.  So ist das Stück eine Einladung an den Kopf, sich am Kunst-Diskurs zu beteiligen und an den Körper, sich zu bewegen. Oder umgedreht. Oder beides.

LIVE:

17.06.2016 – DE – Leipzig – Parkbühne Geyserhaus
28.07.2016 – DE – Elend bei Sorge – Rocken Am Brocken
29.07.2016 – DE – Stuttgart – Stuttgart Festival
05.08.2016 – DE – Ravensbeuren – Lott Festival
08.10.2016 – DE – Dingolfingen – Red Box Festival