Die Alternative-Rock Band Verdena sind nicht gerade dafür bekannt leicht verdauliche Musik zu machen. Und so präsentierten sie nach ihrem experimentierfreudigen 2011er Doppelalbum “Wow” im letzten Jahr zudem gleich zwei Alben: “Endkadenz Vol. 1+2”.

Das reichhaltige Material für diese beiden Alben entstand eher durch einen Zufall, da während den Aufnahmen der ursprünglichen Songs das Recordingequipment den Geist aufgab und die Band die Zeit bis zur Reparatur für weiteres Songwriting nutzte. Am 26.05. kommt das italienische Trio nun nach Berlin um im Bi Nuu ihr Quasi-Doppelalbum zu präsentieren.

Fotos von Caterina Gili

Artikel von Christoph Grzeschik